Medien

Barabas Hostel
Auf direktem Weg ins Gefängnis!

Eine reibungslose und effiziente Zusammenarbeit mit Ihnen als Medienschaffende liegt uns am Herzen. Um den Informationsaustausch so einfach wie möglich zu gestalten, finden Sie auf dieser Seite sämtliche wichtigen Informationen über unseren Betrieb sowie Bilder, Pressespiegel, Logos, Medienmitteilungen und die Kontaktkoordinaten der verantwortlichen Ansprechperson.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ehemaliges Stadtgefängnis von 1862 bis 1998

  • Zentrale Lage in der Luzerner Altstadt

  • Günstig und komfortabel für einsame Globetrotter wie auch für Gruppenreisende geeignet

  • 60 Zellen als Mehrbett-, Einzel-, Zweibett- oder Familienzimmer mit eigenem Bad

  • Gastgeberin: Jeannine Parolini

  • Betriebsleiter: Pascal Wirz

  • Öffnungszeiten: 07:00-23:00 täglich geöffnet

  • Restaurant: Japanisches Izakaya Nozomi

1/1

Schlafen, wo einst Verbrecher wohnten

Du bist fasziniert von Schurken, Halunken und Ganoven, schaust gerne spannende Krimis und möchtest deshalb schon längst mal nach San Francisco, um die legendäre Gefängnis-Insel Alcatraz zu besichtigen? Spar dir die Reise über den Ozean und komm stattdessen nach Luzern. Denn hier kannst du das alte, geschichtsträchtige Stadtgefängnis nicht bloss besichtigen und dabei in die Unterwelt von dazumal eintauchen. Nein, du kannst sogar ganz bequem und günstig darin übernachten und im Vergleich zu früher auch dann ausbrechen, wann du möchtest -  ganz ohne Eisensäge und Leintuchseil. Lass dich am besten sofort einbuchten!

Die 60 ehemaligen Zellen wurden mittlerweile zu komfortablen Zimmern ausgebaut und eignen sich perfekt für Gäste mit kleinerem Budget. Hierzu gehören Mehrbettzimmer mit Etagenbad oder Einzel-, Zweibett- und Familienzimmer mit eigenem Bad. Und selbst die gefängniseigene Bibliothek mit einem grossen Bestand an Kriminalromanen ist exklusiv als Zimmer buchbar und lässt einen das Gefängnisfeeling von dazumal noch intensiver erleben.

Zentral gelegen in der Luzerner Altstadt anerbietet sich das Barabas als idealer Ausgangspunkt, um die schönste Stadt der Schweiz mit all ihren Facetten kennen zu lernen. Aber auch vor Ort kann man sich kurzweilig betätigen. Sei es im austauschenden Gespräch mit anderen Reisenden oder Einheimischen bei einem leckeren Bier im integrierten japanischen Restaurant im Beizenstil, einer Partie Tischfussball oder mit einem spannenden Krimi aus der Gefängnisbibliothek. Die Stimmung im ersten Gefängnis-Hostel der Schweiz ist im Allgemeinen von lockerer Natur, was sich auch im breit gefächerten Gästesegment widerspiegelt. Vom einsamen Globetrotter auf der Suche nach neuen Bekanntschaften und Abenteuer, über Geschäftsleute bis hin zu Familien aus allen Herren Ländern – bei uns finden Menschen jeglicher Couleur zusammen und haben einfach eine gute Zeit. Wem das noch nicht reicht und sich ohne Facebook, Instagram und Co. unvollständig fühlt, für den steht zusätzlich im ganzen Hostel kostenfreies WLAN zur Verfügung. Und da die Zeiten von Wasser und Brot auch längst vorbei sind, gibt es für einen kleinen Aufpreis ein reichhaltiges Frühstück obendrauf.

Das historische Zentralgefängnis von Luzern wurde im Jahre 1862 gebaut und war bis im Jahre 1998 als Gefängnis in Betrieb. Herr Barabas war ein Künstler, welcher bis 1975 eingesperrt war, da er ein Kriegsdienstverweigerer war. Er hinterliess in einer der Zellen eine Malerei, die sich noch heute im Raum befindet. Gemalt hat er alles, was er während seines Gefängnisaufenthaltes vermisst hat – Frauen, Geld und Wein.

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen zum Hostel Barabas oder benötigen Sie noch mehr Unterlagen für eine Publikation?
Gerne hilft Ihnen unsere Medienverantwortliche weiter.

Simone Müller-Staubli

simone(@)schatz-ag.ch

www.schatz-ag.ch

Barabas Hotel Luzern

Löwengraben 18

6004 Luzern

info@barabas-luzern.ch

+41 41 417 01 99  

Öffnungszeiten: 07:00 – 23:00 Uhr

  • Tripadvisor Barabas Luzern
  • Facebook Barabas Luzern
  • Instagram Barabas